Aktuelles
Klub
Fahrzeuge
Technik
Bilder/Videos
Suche/Biete
Kommunikation
   Gästebuch
   Laberkasten
   Rat und Tat
   E-Mail
Links
Mitgliederbereich
Website
   Zurück
   Startseite
   Sitemap
   Suchen
   Mobilversion
   Haftung
   Datenschutz

Kommunikation - Rat und Tat-Forum

Frage
Anschluß rot/gelbes Kabel an die Batterie
   Frage von Heidegrabener vom 06.07.2019
Eintrag-Nr. 2310, Thread-Nr. 862
  
Moin Gemeinde, ich habe am Kabelstrang an der Batterie ein rot/gelbes Kabel ohne Kabelschuh. Dieses Kabel führt zum Diagnosestecker im Motorraum. Wird dieses Kabel am Plus-oder Minuspol der Batterie angeschlossen? Gruß Udo
Antworten und Kommentare
aha [3]
   Antwort von fux vom 07.07.2019
Eintrag-Nr. 2313, Thread-Nr. 862
  
Zitat aus einem der aufgeführten Links:
(P.S.: meiner hat so eine Dose nicht ... Vorschlag: komm August zum Edersee ;-) ... )

"...Der Diagnosestecker


Also mal Licht ins Dunkel:

Ab Modelljahr 1971 (August 1970) hat die Computerdiagnose
gleitend eingesetzt. Dann ist an der Spritzwand hinten links ein
20-poliges Steckgehäuse angebracht. Da laufen die Kabel der
einzelnen Prüfpunkte zusammen:

Kammer 5 blau-weiß von Relais Heckscheibenheizung
Kammer 6 grau von Regler D+
Kammer 7 gelb-rot von Prüfanschluß Batterie
Kammer 8 braun von Batterie minus
Kammer 9 rot von T4 Leitungsteiler vierfach hinter Motorraumpappe links Schlußlicht links
Kammer 10 schwarz-weiß von T4 Blinker links
Kammer 11 schwarz-grün von T3b Leitungsteiler dreifach hinter Motorraumpappe rechts Blinker rechts
Kammer 12 schwarz-rot von T3b Bremslicht rechts
Kammer 13 grau-grün von Klemme 1 an Zündspule
Kammer 14 schwarz von D+ Lima
Kammer 15 weiß Klemme 15 an Zündspule
Kammer 17 braun-weiß von Masseband Batterie an Karosse
Kammer + rot-weiß von Klemme 30 am Anlasser
Kammer 50 rot von Klemme 50 am Anlasser

Dies Kammerbelegung gilt für 1200/1300 1302 und KG MJ 71/72.
Bei anderen Modellen (1303, Typ 2, Typ3 oder Typ 4) können zusätzlich
Kammern belegt sein oder andere Kabelfarben/Abgreifpunkte
vorkommen.

Benutzt wurde für die Computerdiagnose der VAG 2000 Tester -
eine etwa Wohnzimmerschrankwand große Apparatur, die die
elektrischen Funktionen von Lichtanlage, Zündung, Lima und Regler
sowie Batterie mittels Lochkarten abfragte. Zusätzlich zum Diagnosestecker
wurde der OT-Geber benötigt: das ist das Teil mit den drei Polen, welches
scheinbar tot im Kurbelgehäuse an der Schwungscheibe endet. Hier wird der
obere Totpunkt von Zylinder 1 induktiv abgenommen.

Auf den Lochkarten waren die fahrzeugindividuellen Sollwerte und das
Prüfprogramm abgelegt. Mit dem Tester wurde der Soll-/Istvergleich gemacht
und das Ergebnis ausgedruckt. Dafür gab es ein Spezialpapier mit einem
schwarzen Grundmaterial und einer silbernen Beschichtung, die beim
Druckvorgang so geritzt wurde, dass Buchstaben und Zahlen erschienen.

Mit dem Spannungsabfall beim Starten, wobei nacheinander je ein
Kerzenstecker abgezogen wurde, rechnete der Tester die Kompression
der einzelnen Zylinder in Abhängigkeit vom Batterieladezustand aus.

Die Weiterentwicklung der Fahrzeugelektrik und die Vielfältigkeit der
Modelle durch M-Ausstattungen führten zu einer unüberschaubaren Anzahl
verschiedener Lochkarten, dass Volkswagen Ende der 70er Jahre das Konzept
der Gesamtdiagnose zugunsten einzelner kleiner Testgeräte aufgab, die dann
universell einsetzbar waren. Damit wurde der T20 Stecker überflüssig.

Der OT-Geber hingegen wurde noch bis zur Einführung der ASU II (heute nur
noch AU) 1991/92 und der neuen Gerätegeneration VAG 1551/VAG 1700ff
benötigt. ..."
 
Aha. [2]
   Antwort von Heidegrabener vom 07.07.2019
Eintrag-Nr. 2312, Thread-Nr. 862
  
Moin fux, das habe ich schon vor einiger Zeit gelesen, Spaß hatte ich dabei auch und den Schaltplan habe ich auch, sogar im Original. Das alles hat mir aber, wie diese Antwort, nicht weiter geholfen. Meine Frage war, ob mir jemand, der auch so ein Fahrzeug besitzt, helfen kann und mir sagen kann, wo dieses in den Farben rot und gelb gehaltene Kabel an der Batterie angeschlossen wird. Man müßte dazu nur das Polster der Rücksitzbank abnehmen. Die Batterie befindet sich in Fahrtrichtung rechts, also hinter dem Beifahrersitz, und ist an der Bodengruppe befestigt. Da sind zwei Anschlüsse vorhanden. Plus und Minus. Ich würde gerne wissen, an welchem dieser Anschlüsse das Kabel angeschlossen wird. Udo
Steckdose [1]
   Antwort von fux vom 07.07.2019
Eintrag-Nr. 2311, Thread-Nr. 862
  
Moin Heidegrabener,

viel Spass beim Lesen:

https://www.multi-board.com/board/index.php?thread/74346-zentralsteckdose/


Gruß fux
Antwort oder Kommentar verfassen
Hier kannst du nun dein Kommentar bzw. deine Antwort zur oben aufgeführten Frage verfassen. Denke daran, dass HTML-Quellcode nicht erlaubt ist und dass die Überschrift und der Text jeweils mindestens drei Zeichen umfassen. Nachdem du zumindest alle mit dem Sternchen gekennzeichneten Felder ausgefüllt hast, drücke auf die 'Senden'-Taste. Deine Eingaben werden dann gespeichert und erscheinen anschließend auf dieser Seite.
Leider ist es in den letzten Wochen des Öfteren dazu gekommen, dass einige Leute meinen, hier unwahre, verunglimpfende oder gewerbliche Einträge zu posten. Wir weisen an dieser Stelle nochmals explizit darauf hin, dass diese Postings nicht gestattet sind und insbesondere aus rechtlichen Gründen von uns nicht geduldet und unmittelbar nach Kenntnisnahme gelöscht werden!
Sollten solche Postings zukünftig weiter hier erscheinen, sind wir gezwungen, dieses Forum zu moderieren. Das bedeutet, dass jeder Eintrag erst von uns gelesen und ggf. zensiert werden muss, bevor er hier veröffentlicht wird. Lasst es im Interesse aller (insbesondere Vorstand und Admins dieses Klubs) und unter dem Aspekt, dass wir im Land der Anwälte und Gerichtsverfahren leben, bitte nicht soweit kommen! So manch ein Homepage-Betreiber musste seinen Service einstellen, da er die Abmahn- und Gerichtskosten nicht bezahlen konnte! Danke :-)
Ein prominentes Haftungsbeispiel befindet sich übrigens hier (und die konnten sich das Gerichtsverfahren leisten...): Urteil bestätigt – Heise-Verlag haftet auch ohne Kenntnis für Rechtsverletzungen in Foren
Dein Name:* 
Deine E-Mail: 
Betreff:* 
Text:*           
 
Mit dem Anhaken des direkt links neben diesem Text stehenden Kästchens erkläre ich ausdrücklich, dass ich die Hinweise zum Verfassen von unwahren, verunglimpfenden und gewerblichen Postings gelesen habe und die vom Seitenbetreiber kommunizierten Nutzungsbedingungen auf dieser Seite und auf den von dieser Seite verwiesenen Hafungsausschluss-Text anerkenne. Des Weiteren erkläre ich, dass ich persönlich und uneingeschränkt für die von mir verfassten und veröffentlichten Inhalte des Postings haften werde.
Klicke hier, um eine (ggf. zu einem anderen Thema) neue Frage zu stellen.
Weitere Threads
|<
Letzter Thread
<
Neuerer Thread
>
Älterer Thread
>|
Erster Thread
[x]
Auswahlseite